Erschließung Baugebiet „Sterzwinkel Hirschberg“ – Großsachsen

Das Baugebiet „Sterzwinkel“ befindet sich zwischen der Lobdengaustraße, der B 3 sowie der L 541 Straße im Ortsteil Großsachsen. Ziel der Planung war die Schaffung von dringend benötigten Wohnraum-, Misch- bzw. Gewerbeflächen für ortsansässige Betriebe sowie der Abschluss des Ortsrandes durch die Errichtung eines Lärmschutzwalles sowie Baum- und Heckenpflanzungen. Weiterhin sollte ein Kinderspielplatz geschaffen werden.

Zur Anbindung an das überörtliche Straßennetz erfolgten umfangreiche Umbauarbeiten im Bereich der B 3 und des Haagackerweges. Der Verkehrsfluss wird hier mittels einer Lichtsignalanlage gesteuert, welche insbesondere die Taktverdichtung des zweigleisigen OEG-Ausbaus zwischen Weinheim und Schriesheim berücksichtigt.

Sämtliche Bau- und Planungsleistungen konnten an ortsansässige bzw. Firmen aus der Region vergeben werden. Am 25. Februar 2011 fand gemeinsam mit den Grundstückseigentümern ein Baustellenfest zur Übergabe der Erschließungsanlagen an die Gemeinde Hirschberg statt.

Durch die Koordinierung bzw. Bündelung der verschiedenen Tiefbauarbeiten konnten erhebliche Einsparungen geschaffen werden, welche an die Gemeinde bzw. die Grundstückseigentümer weitergegeben wurden.

.

.

TECHNISCHE DATEN

  • Gesamtfläche Geltungsbereich Bebauungsplan: 74.843 m²
  • Verkehrsflächen: 12.595 m² inkl. 24 öffentlicher Stellplätze
  • Öffentliche / Private Grünflächen: 9.019 m²
  • Baulandflächen: 53.096 m² für 126 Bauplätze (WA- / MI- und GE-Flächen)
  • Netzlänge Kanalisation: ca. 1.780 m DN 300 – DN 1.600 Stb
  • Netzlänge Wasserversorgung: ca. 1.440 m DN 80 – 200 GGG
  • Vorstreckung sämtlicher Ver- und Entsorgungsleitungen auf die Bauplätze

Auftraggeber

  • Gemeinde Hirschberg
  • sowie weitere 64 Grundstückseigentümer nach der Umlegung

Gewerke

  • Entwässerung
  • Wasserversorgung
  • Leitungsträgerkoordinierung
  • Straßenbau
  • Landschaftsbau
  • Spielplatzanlage

Dienstleistungen

  • Erschließungsträgerschaft
  • Objektplanung alle Gewerke
  • Bauüberwachung
  • Vermessung
  • SiGe-Koordination
  • Bestandsunterlagen

Projektstatus

  • ABGESCHLOSSEN
  • Vertragsabschluss  Erschließungsträgerschaft:
  • 04. Mai 2009
  • Baubeginn: 17. September 2009
  • Abschluss der Erschließung: 31. Mai 2011
  • Schlussabrechnung mit den Eigentümern:
    27. Juni 2011

Erschließungskosten

  • Kostenfeststellung:
    ca. 2.723.000,00 € Brutto